Kartoffelchips selber machen

Hausgemachte Kartoffelchips aus dem Backofen ohne Öl

Kartoffelchips

Kartoffelchips:

  • Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
  • Zutaten reichen für 1 Person

Zu einem gemütlichen Fernsehabend gehören sie einfach dazu, die knusprigen Kartoffelchips. Es gibt sie in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und von verschiedenen Herstellern. Am besten jedoch schmecken sie selber gemacht. Dann sind nicht nur die Inhaltsstoffe bekannt, sondern sie sind genau so gewürzt, wie das dem eigenen Geschmack entspricht.

Übrigens eignen sich die knusprigen Chips nicht nur als Snack für zwischendurch. Sie bilden auch eine wunderbare, leichte Beilage zu gebratenem Fleisch. Zum Schweinesteak schmecken die hausgemachten Kartoffelchips mit einer herzhaften Paprika-Gewürzmischung. Zum gegrillten Schweinebauch passen Chips, die mit Rauchsalz gewürzt wurden.

Damit die Kartoffelchips nicht zusammenkleben, muss der "Kleister", den die Kartoffeln enthalten, entfernt werden. Das heißt, die Kartoffelstärke, die beim Hobeln der Knolle an der Oberfläche des Kartoffelscheibchens austritt, muss Chip für Chip mit einem Küchentuch sorgfältig aufgesaugt werden. Je dünner und trockener der Kartoffelchip umso knuspriger wird er.

Kartoffelchips - Zutaten:

  • 1 große Kartoffel
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Prise Paprikapulver scharf
  • nach Belieben 1 Prise Chilipulver

Kartoffelchips selber machen

  1. Nehmen Sie das Blech aus dem Backofen und heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor.
  2. Dann schälen Sie die Kartoffel und reiben Sie mit dem Gurkenhobel zu hauchdünnen Scheiben. Wenn Sie keinen Gurkenhobel zur Hand haben, können Sie alternativ mit dem Spargel- oder dem Kartoffelschäler feine Scheiben abschälen.
  3. Breiten Sie nun eine Lage Küchenkrepp auf dem Küchentisch aus und legen Sie darauf Ihre abgehobelten Kartoffelscheiben einzeln nebeneinander. Die Scheibchen dürfen nicht überlappen.
  4. Wenn Sie alle Kartoffelscheiben aufgelegt haben, nehmen Sie ein weiteres Küchenpapier und tupfen jedes Scheibchen damit trocken. Es ist wichtig, dass Sie hierbei sorgfältig zu Werke gehen, denn Kartoffelscheiben, die noch zuviel Stärke enthalten werden matschig.
  5. Wenn Sie mit dem Abtrocknen fertig sind, legen Sie Ihr Backblech mit Backpapier aus.
  6. Nun werden die getrockneten Kartoffelscheiben nebeneinander auf das Blech gelegt.
  7. Nehmen Sie sich ein kleines Schüsselchen und geben Sie die Gewürze hinein. Rühren Sie Ihre Gewürzmischung gut durch und verteilen Sie sie anschließend auf den rohen Kartoffelscheiben.
  8. Jetzt können Sie das Backblech auf die mittlere Schiene Ihres vorgeheizten Backofens schieben.
  9. Nach circa 15 Minuten sind die kalorienarmen Kartoffelchips fertig und können serviert werden.
  10. Je nach Dicke der Kartoffelscheiben brauchen die Chips kürzer oder länger, bis sie knusprig sind.

Zubereitung in der Mikrowelle: Noch schneller lassen sich Chips fettfrei in der Mikrowelle herstellen. Dazu werden die gehobelten, abgetrockneten und gewürzten Kartoffelscheiben auf Schaschlikspieße gesteckt, sodass sie sich nicht berühren. Die Spieße werden über einen Suppenteller oder eine Schüssel gehängt, ohne dass die Chips am Tellerboden/Schüsselboden anstoßen. Der Teller wird in die Mikrowelle gestellt und bei 750 Watt benötigen die Kartoffelchips circa 6 Minuten. Auch in der Mikrowelle hängt die Zeit von der Scheibendicke ab.